Weltumradlung von Markus Greter

19. Juni

Seit vier Tagen im Sattel. Der US- Bundesstaat zeigt noch die kalte Schulter . Es herrschen kaum 16 Grad Celsius.

Montana heisst: vorne Wald. Hinten Wald. Rechts Wald und links Wald. 

Es regnet leider ununterbrochen, hmmm.

Die Schotterpiste wird allmählich etwas mühsam. Und im grössten Regen haben wir schon den zweiten Platten. Was ist los, Herr Meier?

Make Anerica Great again. Patriotismus all over.

Mir wäre lieber: Make the sun great again. Kann es vier Tage lang dauerregnen?

Aber wow: Debbie (rechts im Bild) lädt uns mitten in der Dauerpisse zu ihr auf den Bauernhof ein. Ihre Familie hat  1100 Kühe!

Wir erhalten nicht eine Scheune und nicht ein Gästezimmer zum Übernachten, sondern ein ganzes Gästehaus ... mit Küche und Stube und fünf Schlafzimmern. Und Platz, um das ganze Gepäck zu trocknen, hurra!